Meditation

Das lateinische Wort "meditari" bedeutet soviel wie nachsinnen, sich vorbereiten, nachdenken. Meditation kann sehr gut von uns vorbereitet werden so, wie wir das vor dem Einschlafen tun, dann jedoch heißt es loslassen und es darf geschehen ... 

 

                                          "Um das Selbst zu verwirklichen brauchst du nur still zu sein"
                                                                                                      Ramana Maharshi


Was könnte leichter sein als das? Manchmal fällt es uns schon schwer verwurzelt, entspannt und mit Leichtigkeit zu sitzen. Geschweige von der Unruhe, die in unserem Geist auftaucht wenn wir es schaffen uns äußerlich ruhig zu verhalten. 

 

In den Yoga-Sutras beschreibt Patanjali Meditation übersetzt etwa so: "Für den Menschen der die Bewegung der Gedanken durch Meditation kontrollieren kann, verschmelzen der Wahrnehmende, das Wahrgenommene und die Wahrnehmung so wie ein Kristall die Farbe seines Hintergrundes annimmt". 

 

Meditation braucht tägliches regelmäßiges Üben zu Hause am besten zur selben Tageszeit morgens oder abends wenn die Schwingungen rundherum ruhiger sind, dennoch ist auch die Erfahrung einer geführten Gruppenmeditation, in der sich eine ruhige meditative Energie im Raum aufbaut, sehr wertvoll. Auch kann es hilfreich sein den Körper vorher etwas vorzubereiten mit sanften Bewegungen oder Dehnungen, um so leichter in einen ruhigen aufrechten Sitz zu finden. Unser Atem hilft uns beim Üben von Achtsamkeit und Beobachten unserer Gedanken ohne sie zu bewerten, um immer wieder im gegenwärtigen Moment verankert zu sein. 

 

Im Fokus einer geführten Meditation liegt die vorbereitende Konzentration hin auf einen Punkt, das Beruhigung der Gedankenbewegung, die Entspannung im Geist, das Schulen der inneren Achtsamkeit und das Synchronisieren der beiden Gehirnhemisphären. Das alles unterstützt den Prozess hin zu unserer Selbsterkenntnis, das Gefühl die Einheit zu erfahren.

 

                                         "Der Yoga ist das Zur-Ruhe bringen der Bewegung der inneren Welt."
                                                                                                                            Patanjali

 

Zum meditieren im Sitzen werden Meditationskissen, Meditationsbänkchen, oder auch Hocker angeboten, verschiedene Hilfsmittel zur freien Auswahl für einen aufrechten stabilen und bequemen Sitz, um das Anpassen an die anatomischen Gegebenheiten des Körpers zu ermöglichen.

Es begleitet Dich Silvia, Bitte melde Dich an, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.
Die Investition für Dein Wohlbefinden beträgt 15,00 €

 

Termin

Ort:          Yoga und Klang Schwandorf
Tag:         Dienstag, 03.01.2017 um 19:30 Uhr 
 


Achtung nach dem Anklicken von "Formular absenden" erscheint ganz unten ein neues Feld mit "Bestätigen", bitte nochmals ganz nach unten scrollen, dann auf "Bestätigen" klicken, um die Nachricht endgültig abzusenden. 

Direkt anfragen